Logo

Preise und AGB

 

Saisonpreise 2013

1 Parzelle 85 m²     250 EUR

½ Parzelle 40 m²    125 EUR

 

Die Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen MwSt. Die Verbindliche Reservierung wird nach Einzahlung der Saisonmiete wirksam.

 

 
AGB

1. Leistungen

Die Leistungen erbringt die

AGRO GbR Germendorf (Peter Sandig, Nadja Sandig und Heino Sandig)
Am Wiesengrund 1
16515 Oranienburg


1.1 Vorbereitung

Das Anbauer-Team bestellt die Gartenparzellen von mindestens 40 qm (Einstiegsangebot ca. die Hälfte) und übergibt die Nutzung für den Zeitraum von Anfang Mai bis Mitte November. Der Nutzer hat jederzeit Zugang zu seiner Parzelle. Das Anbauer-Team übernimmt die gesamte Vorbereitung der Gartenparzellen welche im folgenden näher beschrieben werden:

  • Grundbodenbearbeitung und Saatbettbereitung
    • Einzäunung der Pazellen mit Wildzaun
  • Grunddüngung / Kompostausbringung
  • Aussaat und Pflanzung von etwa 25 Gemüsekulturen in Bioqualität (es werden ausschlließlich Saatgut und Pflanzen aus öklogischem Anbau verwendet)
  • die Anpflanzung eines gemeinschaftlich genutzten Kräuterbeetes


1.2 Inventar

Das Anbauer-Team stellt folgendes Inventar in der Parzellenanlage  für die Nutzer zur Verfügung:

  • verschiedene Hacken, Rechen, Grabegabeln, Pflanzschaufeln, Grubber, Gartenscheere, Garn, Eimer, Gießkannen und Gemüsekisten
  • (Eine Bewässerungstechnik, welche im Bedarfsfall wie Trockenperioden eine Grundversorgung der Pflanzen mit Gießwasser sicherstellt).


1.3 Betriebsmittel

Zur ökologischen Bewirtschaftung der Parzellen durch die Parzellennutzer stellt das Anbauer-Team verschiedene Betriebsmittel bereit. Die Bereitstellung der Betriebsmittel erfolgt bedarfsangepasst. Der Umfang der Mittel richtet sich nach den erfahrungsgemäß zur Pflege der Gartenparzellen benötigten Mengen. Das Anbauer-Team behält sich vor, die im Folgenden genannten Betriebsmittel anzupassen:

  • ökologisches Saatgut und Jungpflanzen für Nachsaaten und Pflanzungen
  • Bereitstellung ökologisch zertifizierter Handelsdünger
  • Bereitstellung selbst hergestellter Komposte und Dung
  • Die Jungpflanzen werden bedarfsgerecht geliefert und auf der Parzellenanlage bereitgestellt. Die Pflege sowie eine Verteilung der Pflanzen unter den Parzellennutzern unterliegt der Eigenverantwortung der Nutzer.
  • Das Saatgut umfasst ein an die Jahreszeit angepasstes Sortiment verschiedener Gemüsesorten in Ökoqualität, die ausschließlich für die Nach- und Neueinsaat der eigenen Parzelle vorgesehen sind.


1.4 Pflege

Das Anbauer-Team leistet von Mai bis November die Pflege der Grünfläche um die Parzellenanlage und die der Parkmöglichkeiten.


1.5 Beratungsangebot

im Jahrespreis ebenfalls enthalten ist die Einführungsveranstaltung bei Saisonbeginn, sowie die regelmäßige Information über alle aktuellen Belange rund um das jährliche Geschehen im Garten. Weiterhin werden an regelmäßigen Terminen individuellen Fragen beantwortet.


2. Bedingungen zur Nutzung der Anbauer-Parzellen

  • Die EU-Verordnung 834/2007 zum ökologischen Landbau ist einzuhalten, d.h. insbesondere auf den Einsatz von leichtlöslichem Mineraldünger und chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmitteln ist zu verzichten.
  • Aus Gründen der Qualitätssicherung ist die Verwendung von nicht ökologisch zertifizierten Betriebsmitteln wie Jungpflanzen und Saatgut nicht gestattet. Bei eigenen Saaten und Pflanzungen sind ausschließlich Saatgut und Jungpflanzen des Anbauer-Angebotes oder andere Produkte aus ökologischer Erzeugung zu verwenden. Bei Unklarheiten bitte unbedingt Rücksprache mit dem Anbauer-Team halten. Verpackungen und Belege sind zum Ausschluss von Mißverständnissen aufzubewahren.
  • Auf Dauer angelegte bauliche Maßnahmen (z.B. Parzellenabgrenzungen und Sitzgelegenheiten) dürfen nur in Rücksprache mit dem Anbauer-Team erstellt werden.
  • Alle nicht organischen Materialien (Kunststoff, Metall, lackiertes Holz etc.) sowie alle schwer verrottenden Materialien (Holz, Steine etc.), die zur Gestaltung der Parzelle von den NutzerInnen eingebracht werden, müssen vor Ende der Anbauer-Saison wieder entfernt werden.
  • Die Gartengeräte, die zur allgemeinen Nutzung zur Verfügung stehen, müssen in sauberem Zustand an den entsprechend vorgesehenen Platz zurückgebracht werden. Für beschädigte Geräte bitten wir Sie aufzukommen.
    Für selbst mitgebrachte Gegenstände kann keine Haftung übernommen werden.
  • Die gemietete Parzelle ist regelmäßig von Unkraut zu befreien um ein Übergreifen auf die benachbarten Parzellen zu verhindern.
  • Für Missernten, die auf natürliche Bedingungen zurückzuführen sind, kann ebenfalls keine Haftung übernommen werden.

 

3. Haftung

Die AGRO GbR Germendorf wird von sämtlichen Haftungsansprüchen freigestellt, dies gilt insbesondere für Unfälle, Ernterisiken verursacht durch höhere Gewalt und/oder mitgebrachte Gegenstände. Für Schadensersatz, gleich aus welchem Rechtsgrund, haftet die AGRO GbR Germendorf nur bei Vorsatz, grober Fahrlässigkeit und Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft. Dies gilt auch für Erfüllungs- bzw. Verrichtungsgehilfen und gesetzliche Vertreter der AGRO GbR Germendorf. In allen anderen Fällen haftet die AGRO GbR Germendorf nur dann, wenn wesentliche Vertragspflichten (Kardinalspflichten) verletzt sind. Dabei ist der Schadensersatz auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt. Ein Ausgleich von atypischen oder nicht vorhersehbaren Schäden findet nicht statt.

 

Stand Oranienburg 2012